www.huehnerwahn.de » Pressespiegel » Immer mehr Gedichte auf das Moorhuhn flattern online

Bild-Zeitung Samstag, 27.Oktober 2001
Immer mehr Gedichte auf das Moorhuhn flattern online

Kostprobe von Moorhuhn-Poet Dirk Papendick aus Radevormwald:

Das Moorhuhn-Barbecue

Bei Moorhuhn´s gab´s heut´ Barbecue,
man saß im Garten und, im Nu,
holt´ der Hahn den Grill heraus,
die Küken spendeten Applaus.
Die Luft war lau und angenehm,
die "Jägerschnitzel" schmeckten schön,
auch die Salate von der Henne,
zubereitet auf der Tenne,
mundeten den Moorhuhns´ sehr,
doch musste neue Kohle her.
Der Hahn, nicht faul, legt Kohle rein,
doch zünden wollte sie nicht - nein,
"Muss halt Spiritus zur Seit´ mir steh´n",
denkt der Hahn noch so im Geh´n,
schüttet ´ne ganze Flasche drüber,
Feuer-BUMM - es flog Gefieder!!!
Nachdem sie all den Knall gehört,
und richtig dies hier keinen stört,
die Henne, mit Hähnchenzange, fängt an zu nicken
"Gibt´s als Hauptgang heut´ Mc Chicken!"
Original-Artikel ansehen

zurück