www.huehnerwahn.de » Moorhuhn Kart 2 » Tipps

allgemeine Tipps
Vermeide Reifenquietschen!
Fahre die Kurven nicht zu eng, denn durch das Quietschen der Reifen verlierst du wertvolle Zeit.

Teste alle Avatare!
Nicht jeder kommt mit dem gleichen Avatar am besten zu Recht. So hat der Frosch zwar die beste Beschleunigung, dafür hat er aber in den Kurven seine Probleme. Teste deshalb alle Avatare um den für dich besten herauszufinden.

Perfektioniere deinen Fahrstil!
Um in der Highscoreliste weit oben zu landen, sollte man nicht nur von Kurve zu Kurve denken, sondern immer einen Schritt weiter sein. Detaillierte Streckenanalysen findet ihr auf der Moorhuhn-World.
» zu den Streckenanalysen

Powerstart
Bereits am Start kannst du dich von deinen Gegnern absetzen absetzen. Wie das genau funktioniert, erklären wir dir etwas weiter unten.

Powerstart
Um schon vom Start aus eine gute Position zu ergattern, sollte man den Powerstart einsetzen. Kurz bevor die '1' aufleuchtet, einfach schon Gas geben. Dein Kart wird dann beim Start einen Wheelie fabrizieren. Aber Vorsicht! Wenn du zu früh oder zu spät aufs Gas gehst, dann wird dein Kart einen klassischen Fehlstart hinlegen, indem dir der Motor ausgeht. Drückst du erst mit dem Startschuss aufs Gaspedal, kommst du zwar ohne Probleme los, wirst aber gegenüber Gegner, die den Powerstart angewendet haben, einige Zehntelsekunden verlieren. Mit ein bisschen Übung dürfte der Powerstart aber kein Problem mehr sein.

Powerups
Powerups sind kleine Kisten, die man im Duell-Modus oder während eines Grand Prix auf der Strecke einsammeln kann. In regelmäßigen Abständen schweben 4 dieser Powerups nebeneinander auf der Strecke. Durchfährt man eine dieser Kisten, wird oben links auf dem Bildschirm angezeigt, was man gerade eingesammelt hat.

Um ein Powerup zu aktivieren musst du einfach nur die Leertaste drücken. Wenn du ein Powerup eingesammelt hast und ein weiteres einsammelst, ohne das erste aktiviert zu haben, behältst du nur das zuletzt eingesammelte. Insgesamt gibt es 9 verschiedene Powerups, die wir hier für euch aufgelistet haben.

Nix PowerUp Da es im Zeitrennen keine PowerUps gibt, erscheint in diesen Rennen oben links nur dieses Symbol.
Lenkrakete Die wohl sicherste und schnellste Art die Konkurrenz zu überholen, da du mit dieser Rakete deine Gegner auch auf eine große Distanz noch triffst. Solltest du in Führung liegen, Finger weg! Das könnte ins Auge gehen...
Glibberkugel Diese Kugel kann auf einen Fahrer vor oder hinter dir abgeworfen werden. Wenn du triffst, platzt sie und dein Gegner ist für kurze Zeit gefechtsunfähig. Andernfalls bleibt die Kugel irgendwo liegen, bis jemand drüber fährt.
Blaulicht Dieses äußerst praktische Lichtlein beschert dir nicht nur für kurze Zeit Unverwundbarkeit, sondern erhöht auch deine Geschwindigkeit deutlich. Neben der Turbodose sicher das beliebteste PowerUp.
Schutzschild Auch hier bist du - genau wie mit dem Blaulicht - gegen alle Waffen deiner Gegner immun, an deiner Geschwindigkeit ändert sich aber leider Gottes nichts.
Wurfloch Wie schon bei Moorhuhn Kart 1, hast du auch diesmal wieder die Möglichkeit Löcher in die Strecke zu werfen. Problem dabei: Im Gegensatz zum Vorgänger-Spiel wird das Loch diesmal nach vorne geworfen. Vorsicht ist geboten!
Der Fake Man sammelt eine Kiste ein und bekommt... eine Kiste, wow! Das besondere an dieser (Fake-)Kiste: darin befindet sich eine Bombe. Folglich solltest du nach Aktivierung eines solchen Fakes in den weiteren Runden auch extrem vorsichtig sein.
X-Feld Ist von der Funktion her dem Nagelbrett aus Moorhuhn Kart 1 gleichzusetzen. Fährt ein Fahrer darüber, platzen all seine Reifen. Ein Weiterfahren ist dadurch natürlich nicht mehr möglich, zumindest für kurze Zeit.
Turbodose Der Klassiker unter den PowerUps ist die Turbodose. Nach der Aktivierung verdoppelt sich deine Geschwindigkeit in etwa und das für ca. 10 Sekunden. Schneller kann man das Feld nun wirklich nicht mehr überrollen.

zurück