www.huehnerwahn.de » Moorfrosch » Tipps

Moorfrosch Tipps
1. Allgemeine Tipps
2. Die Fahrzeuge auf der Straße
3. Die Fliegen und Bienen in der Luft
4. Die Objekte im Wasser

1) Die Baumstämme
2) Die Fässer
3) Die Seerosen
4) Die Nilpferde
5) Die Todeskisten
6) Die Piranhas
5. Die Seerose am Levelende
1. Allgemeine Tipps nach oben
Super Tipp für XS-Version:
Wer eifrig Sterne sammelt, kann bis zu 3 Bonus-Leben sammeln und danach noch etliche Zusatzpunkte holen. Da für die 3 Level in der XS-Version aber auch 1-2 Leben ausreichen sollten, kannst du in den 4-5mal 90 Sekunden kräftig Punkte sammeln. Also von LKW zu LKW springen, Sterne sammeln, Insekten fangen etc. Und wenn die 90 Sekunden um sind, dann das ganze noch einmal. Nur nicht vergessen mit dem letzten Leben dann auch die Seerosen einzusammeln ;-)
Nutze alle 4 Cursor-Tasten:
Oberstes Ziel ist natürlich das Erreichen der Seerose und das in möglichst kurzer Zeit, aber wie schnell kann es passieren, dass du mitten auf der Straße zwischen den LKWs festsitzt und nicht mehr vorwärts kommst. In diesem Fall solltest du auch ruhig noch einmal einen Schritt zurückmachen. Denn lieber 20 Punkte weniger, als 1 Leben weniger, das wirst du nämlich in den späteren Levels bitter benötigen.
Truck To Truck Travel:
Rauf auf den LKW, runter vom LKW, auf den nächsten Warten. Rauf auf de... Das kann auf die Dauer ziemlich langweilig werden und viele Punkte gibt es dafür auch nicht. Deswegen solltest du schauen, dass du erst dann auf einen LKW springst, wenn du von dort oben gleich auf den nächsten springen kannst. Für einen solchen "Truck To Truck Travel" gibt nämlich es stolze 100 Punkte. Auch hier im Notfall mal den Rückwärtsgang einlegen.
Tipps zum Überqueren des Flusses:
tauchende Nilpferde, sinkende Seerosen, Todeskisten und Piranhas (nur in XXL-Version), da wird das Überqueren des Flusses schnell zum Drahtseilakt. Deswegen hier ein paar Tipps:

  • Sollten Piranhas auf dich zuschwimmen, springe kurz bevor sie dich erreichen in die Luft. Mit etwas Glück verfehlen sie dich.
  • Springe auf den Todeskisten immer in die Luft, dann wirst du nicht so schnell heruntergeschleudert.
  • Lass die Zeit nicht aus den Augen:Alle Tipps und Tricks helfen nichts, wenn dir die Zeit davon läuft. Und es ist ja nicht so, dass Geschwindigkeit nicht belohnt wird. Bis zu 450 Punkte kannst du am Ende eines jeden Levels holen. Alle 0,2 Sekunden wird es 1 Punkt weniger. Als Richtzeit kannst du dir 1:00 (entspricht 300 Punkten) merken. Das sollte zu schaffen sein, wenn du nicht aufgehalten wirst.
    2. Die Fahrzeuge auf der Straße nach oben
    Für einen Frosch auf der Wanderung gibt es vermutlich nichts gefährlicheres als eine dicht befahrene Straße. Wenn die dann auch noch vierspurig ist und die Autos von allen Seiten kommen, dann hilft nur noch Augen zu und durch. Sollte der Weg nach vorne einmal versperrt sein, dann spring lieber noch mal zurück, denn mit deinen Leben solltest du sparsam umgehen. Wie gefährlich die einzelnen LKWs sind, siehst du in der Übersicht.


    Übersicht über die Autos und LKWs
    Alle Sternboni in der Übersicht:
    7 Sterne 1.Bonus-Leben
    14 Sterne 2.Bonus-Leben
    21 Sterne 3.Bonus-Leben
    28 Sterne Stern-Bonus 200 Punkte
    35 Sterne Stern-Bonus 200 Punkte
    42 Sterne Stern-Bonus 200 Punkte
    danach keine weiteren Boni
    Achte darauf, dass du beim Überqueren der Straße möglichst viele Sterne (pro Stern gibt es 20 Punkte) auf den verschiedenen LKWs einsammelst, denn nach jeweils 7 Sternen gibt es einen Bonus (siehe Übersicht links). Doch zu lange solltest du auf den Ladeflächen auch nicht Rast machen, denn der Tod lauert überall. Wenn du schon etwas sicherer mit der Steuerung bist, kannst du auch von LKW zu LKW springen, für jeden dieser Truck to truck travel gibt es nämlich stolze 100 Punkte! Aber auch hier gilt, wenn nach vorne kein Platz ist, lieber rückwärts vom LKW springen, als ein Leben zu verlieren.
    3. Die Fliegen und Bienen in der Luft nach oben
    Das ewige Herumhüpfen macht natürlich auch hungrig, da kommen die vielen Insekten in der sumpfigen Landschaft gerade recht. Bis zu 50 Punkte gibt es für diese kleinen Leckerbissen. Aber Vorsicht! Nicht alles was Flügel hat, ist gut für den Magen. Sollte beispielsweise eine Biene den Frosch anvisieren, dann hilft nur noch Weghüpfen. Sonst gibt es pro Stich 100 Minuspunkte und der Frosch ist für kurze Zeit außer Gefecht, was besonders mitten auf der Straße schwerwiegende Folgen haben kann. Welche Insekten genießbar sind und wie viele Punkte es dafür gibt, siehst du in der Übersicht.


    Übersicht über die Fliegen und Bienen
    4. Die Objekte im Wasser nach oben
    1) Die Baumstämme nach oben
    Der einfachste Weg über einen Fluss ist die Brücke, nur dumm, dass es in diesem Sumpfgebiet weit und breit keine Brücken gibt. Also muss das Treibgut in den Flüssen eben zweckentfremdet werden. Am sichersten sind mit Sicherheit die Baumstämme. Aufgrund ihrer Länge kaum zu verfehlen und sinken werden sie bestimmt auch nicht.
    2) Die Fässer nach oben
    Ob da noch was drin ist? Na egal, Hauptsache sie schwimmen und das möglichst ohne böse Überraschungen. Sogesehen sind auch diese Fässer ein optimales Transportmittel, wenn sie nur nicht so furchtbar klein wären. Aber wer das andere Ufer im Zeitlimit erreichen will, der wird nicht daran vorbeikommen, auch auf diese wackligen Dinger zu springen.
    3) Die Seerosen nach oben
    Ob diese Seerose den Frosch überhaupt tragen kann? Ja, kann sie, allerdings nicht sehr lange. Nach wenigen Sekunden gehen sie unter und der Frosch mit ihnen, denn - so unfassbar es klingt - der kleine grüne Quaker kann nicht schwimmen! Empfehlenswert ist dieses Grünzeug also nicht unbedingt, aber wenn es gar nicht anders geht. Na dann, viel Glück!
    4) Die Nilpferde nach oben
    Wer schon mal im Tiergarten diesen Nilpferden eine zeitlang zugeschaut hat, der weiß, dass sie den ganzen Tag nichts anderes machen, als auftauchen, abtauchen, auftauchen, abt... Im Tiergarten kann das ganz lustig aussehen, aber wenn man erst einmal mit eigenen Beinen drauf steht, dann sieht die Welt schon ganz anders aus. Vorteil dieser schwimmenden Ungetüme: Sie sind recht leicht zu treffen.
    5) Die Todeskisten nach oben
    "Ach wie praktisch", wird sich der Ahnungslose denken, "dass hier ein paar Kisten im Wasser rumschwimmen, da komm ich gleich viel schneller ans andere Ufer". Vollkommen richtig, nur ist der Totenkopf nicht zum Spaß auf die Kisten gemalt worden. Wenn du nämlich 5 Sekunden auf einer solchen Kiste stehen bleibst, öffnet sich der Deckel und du wirst in hohem Bogen ins Wasser geschleudert - ein Leben weniger. Aber es gibt noch weitere böse Überraschungen in den Kosten. Welche, das siehst du in der Übersicht.


    Übersicht über die Todeskisten
    6) Die Piranhas nach oben
    Ab dem 3.Level, also nur in der XXL-Version, schwimmt ab und zu ein Schwarm Piranhas im Wasser. Gefährlich wird es für den Moorfrosch aber erst dann, wenn er sich gerade auf einem Baumstamm o.ä. befindet und die Piranhas unter ihm hindurchtauchen, denn das Duell entscheiden die Piranhas klar für sich. Allerdings kannst du ihnen ausweichen, indem du kurz bevor sie den Frosch erreichen, in die Luft springst, so dass sie dich nicht erwischen.
    5. Die Seerose am Levelende
    Ziel eines jeden Levels ist es die Seerose ganz am Ende zu erreichen und das natürlich in der vorgegebenen Zeit von 90 Sekunde. Trotz aller Vorsicht beim Überqueren der Straße und der Flüsse, solltest du dich also sputen, denn alle 0,2 Sekunden gibt es für das Beenden des Levels 1 Punkt weniger (von anfangs 450 Punkten). 1:00 kann als Richtzeit verwendet werden, hier würden also noch 300 Punkte auf dein Konto wandern.
    2003-2004 - www.huehnerwahn.de

    zurück